Wie ist die Vorgehensweise bei „neuen“ Wirkstoffen?

©iStockphoto.com/haydenbird

„Neue Wirkstoffe“ sind Stoffe, die am 14. Mai 2000 nicht als Wirkstoff eines Biozidprodukts für andere Zwecke als die wissenschaftliche oder die produkt- und verfahrensorientierte Forschung und Entwicklung im Verkehr waren, und die nicht in Anhang II der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1062/2014 („Reviewverordnung“), geändert durch die DVO (EU) 2017/698,  gelistet sind.

 

Für neue Wirkstoffe kann jederzeit ein Antrag auf Genehmigung bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) eingereicht werden.

 

Biozidprodukte mit neuen Wirkstoffen dürfen erst nach der Genehmigung der Wirkstoffe zugelassen werden, es sei denn, eine vorläufige Zulassung gemäß Artikel 55 Absatz 2 BPV wird erteilt.

Letzte Änderung: 28.08.2017